Home > Allgemein > OXID Modul tabsl|MediaURL

OXID Modul tabsl|MediaURL

Bei einer guten SEO steht auch die Geschwindigkeit der Website im Fokus.

Mit der Extension tabsl|MediaURL haben Sie die Möglichkeit, für Resource- und Bild-Dateien eine eigene URL zu hinterlegen und somit die Performance Ihres Online-Shops zu verbessern.

Folgende Features bzw. Konfigurationsmöglichkeiten stehen zur Verfgügung:

  • Dateien auf einen eigenen Server (Mediaserver) auslagern
  • Javascript, CSS und Bilddateien von anderer URL (Server) laden
  • Kategorie- und Artikelbilder von anderer URL (Server) laden

Hintergrundinformationen: ServeFromCookielessDomain und ParallelizeDownloads

Das Modul gibt es kostenlos im OXID eXchange zum Download.

Allgemein , , , , ,

  1. 2. September 2010, 17:55 | #1

    ACHTUNG!

    Das Modul ist falsch benamt!

    tabsl_oxconfigview.php muss laut Modulaufruf tabsl_oxviewconfig.php heißen!

  2. tabsl
    3. September 2010, 08:40 | #2

    Danke für den Hinweis, das kommt davon wenn man nicht aufpasst ;-) Habs korrigiert (auch bei eXchange).

  3. Tobias
    4. September 2010, 09:48 | #3

    Hinweis zum Thema SSL!

    Die CSS/JS/IMG-Daten ($this->sShopMediaURL) werden, sobald der Shop per https:// geladen wird, auch mit der Standard-SSL-URL geholt, jedoch nicht die Artikel- und Kategoriebilder.

    D. h. nutzt man #$this->sAltImageDir benötigt man für diese (Sub)-Domain auch ein SSL-Zertifikat, sonst meckert der Browser!

  4. 19. Oktober 2010, 18:43 | #4

    Hi,
    ich habe gerade das Modul in meiner Testumgebung einmal ausprobiert. Leider hat Tobias recht, die Artikel / Kategoriebilder werden nicht mit https geladen, kann man das irgendwie umgehen? So das man sich nicht extra für eine Subdomain ein eigenes SSL Zertifikat holen muss!

    Ach ja da fällt mir ein, ich habe dazu mal was gelesen (weiss jetzt nicht mehr wo macht aber auch nichts ), das man die Optimale Steigerung / Performens mit max. 4 Domains bzw. Subdomains erhält ( mehr würde nur ein gegenteil bewirken ). Kann man bei dem Modul noch zwei weitere Subdomains angeben ( wenn ja wie lautet die genaue Codzeile denn bitte )

    gruß Stefanie

  5. Robert
    20. Oktober 2010, 08:33 | #5

    Für HTTPS gibt es auch eine Variable $this->sSSLAltImageDir.

    dazugehöriger Bug-Eintrag:
    https://bugs.oxid-esales.com/view.php?id=1678

    Jedoch scheint $this->sSSLAltImageDir im, Source nirgends verbaut worden zu sein.

  6. tabsl
    20. Oktober 2010, 08:37 | #6

    Natürlich gibt es die Möglichkeit die Dateien nochmal von meheren URLs zu laden. Ein Code dafür hab ich nicht, aber mach einfach aus der sMediaURL ein Array und werte dies dan (per Zufall oder wie auch immer) aus.

  7. 24. Oktober 2010, 18:22 | #7

    Hi,
    danke erst ein mal für die Antworten. Habe das ganze jetzt mal mit $this->sSSLAltImageDir = … ausprobiert ( Testumgebung Version 4.4.3 ), leider wurde die $this->sSSLAltImageDir Domaine nicht genommen, schein also wirklich nicht verbaut worden zu sein.

    Wenn ich beide in der Config eintrage ($this->sAltImageDir und $this->sSSLAltImageDir ) so wie es ja eigentlich sein sollte. Nimmt er bei http auch die $this->sAltImageDir Domaine allerdings bei https auch, was ja eindeutig ein Fehler ist und somit der Bug wohl immer noch besteht.

    Schade eigentlich, denn somit läßt sich das Modul bei verwendeten SSL wohl noch nicht einsetzen, kann man nur hoffen das der Bug beim nächsten update behoben sein wird. Aber das müssen wir mal abwarten.

    gruß Stefanie

  8. tabsl
    24. Oktober 2010, 18:29 | #8

    Die Frage ist doch eher, welchen Sinn es macht bei https, bzw . in den Bereichen wo https genutzt wird, eine eigene URL zu verwenden. Eigentlich nicht.

    schneller Workaround:
    if (isset($_SERVER['HTTPS']) && ($_SERVER['HTTPS'] == ’1′ || strtolower($_SERVER['HTTPS'])==’on’)) {
    #
    } else {
    $this->sAltImageDir = “”;
    }

  9. 25. Oktober 2010, 14:31 | #9

    Hi,
    im https Bereich macht es nicht wirklich Sinn die z.B. Grafiken mit einer eigenen Domaine zu Laden, da gebe ich dir recht ( wenn ich dich da richtig Verstehe ).

    Reichen würde es wenn nur im http Bereich mit einer eigenen Domaine geladen wird, da für Google ja der https Bereich sowie gesperrt ist, aber hier liegt ja auch das Problem.
    Sobald man beim Oxid in den https Bereich gelangt sollten die Artikel Grafiken eben nicht mehr von einer eigenen Domaine geladen werden, Praktisch so als wenn ich das Module gar nicht erst Installiert hätte.

    zum Workaround:

    Php Interessiert mich zwar sehr doch leider habe ich nicht wirklich Ahnung von php und wüßte jetzt auch nicht wo ich diesen Code in Oxid unterbringen sollte ( schade eigentlich ). Sollte dieser Code jedoch bewirken was ich oben geschrieben habe, wäre es Nett mir einen kleinen Tip zu geben wo ich diesen einbauen kann/muss.

    gruß Stefanie

  10. tabsl
    25. Oktober 2010, 14:58 | #10

    na in der config.inc.php ;-)

  11. 25. Oktober 2010, 16:21 | #11

    Hi,

    dein Workaround gibt mir leider ein: unexpected T_BOOLEAN_OR in /var…. als Fehlermeldung aus, wenn ich diesen in die config.inc.php packe ( direkt unter $this->sShopMediaURL =….. ). Was diese Fehlermeldung nun bedeutet weiß ich leider nicht.

  1. Bisher keine Trackbacks