Home > Web 2.0 > RadAlert, der mobile Radarwarnservice

RadAlert, der mobile Radarwarnservice

Durch einen Tweet von @paulinepauline bin ich vor Kurzem auf RadAlert aufmerksam geworden.

www.radalert.deUnter www.radalert.de ist eine  “Blitzer-Community” zu finden, User posten aktuelle Radarfallen, Ampelblitzer und Verkehrskontrollen. Mit mobilen Applikationen, z. B. für das iPhone oder Blackberry, kann man sich dann, in einem definierbaren Umkreis, auf aktuelle Blitzer aufmerksam machen lassen.

Aber nicht nur das, legt man sich ein kostenloses Profil in der Community an, kann man sogar einen festen Standort, z. B. die Heimatadresse, anlegen und hier einen Radius (1 – 100 km) einstellen. Wird innerhalb dieses Gebiets nun ein Blitzer gemeldet, kann man sich – ebenfalls kostenlos – per SMS oder eMail informieren lassen.

Das nenne ich doch mal Web 2.0 …

Web 2.0 , , , , , ,

  1. 3. März 2009, 14:11 | #1

    Nur, das es leider immer noch verboten ist in Deutschland Radarwarner zu nutzen. Also nicht erwischen lassen ;)

  2. Tine
    4. März 2009, 11:20 | #2

    also mein G1 ist nun mal ein Telefon und auf Telefonieren ausgelegt, verboten sind Geräte die explizit vor Radarfallen warnen, da muss mir erst einmal jemand beweisen, dass das G1 nicht wegen einem Anruf vibriert oder klingelt, schließlich darf der Polizeibeamte nicht an mein Handy ohne richterlichen Beschluss…eine nette Grauzone die halt genutzt wird…

  1. Bisher keine Trackbacks